Schriftgröße:AAA

Labor

Schnelle Herstellung von Ohrpass-Stücken im eigenen Labor und Ablauf der Fertigung

Je nach Hörverlust, Gehörgangsanatomie und Hörgerätewahl kann es sinnvoll sein, eine maßangefertigte Otoplastik herzustellen. Sie bildet die mechanische Verbindung zwischen Hörgerät und dem äußeren Gehörgang. Die Otoplastik ermöglicht einen sicheren, reproduzierbaren Sitz und somit eine gleichbleibende Abdichtung und Akustik.

Zur Herstellung nehmen wir mit einem speziellen Silikon eine Abformung des Ohres. Diese Negativform kann nun mit unserem 3d-Scanner digitalisiert werden und an das Labor unserer Wahl elektronisch übermittelt werden. Die Produktion dauert in der Regel nicht länger als eine Woche.

Unter anderen kommen unsere Qualitätsotoplastiken für Hörgeräte, der maßgefertige Gehörschutz oder auch Ankopplungssyteme für eigene In-Ear-Kopfhörer von folgenden Laboren:

Egger GmbH

Bachmaier GmbH

Hörluchs Hearing GmbH & Co.KG

Dreve-Otoplastik GmbH


Im-Ohr-Hörgeräte und In-Ear-Monitoring lassen wir bei den Hörgeräteherstellern und bei dem jeweilgen Speziallabor fertigen.

Wenn es einmal besonders schnell gehen soll, haben wir auch die Möglichkeit, im eigenen Labor Plastiken herzustellen, mit denen Sie sofort einen Hörerfolg haben.

Themenbild